Rückblick: Das Hohelied der Liebe in Thun

Das biblische Buch «Das Lied der Lieder» wurde in einer Fassung und einem
Konzept von Simon Jenny (siehe «alle Spiele») in der Stadtkirche Thun am 31. März, 20.00 Uhr und am 1. April 2012, 17.00 Uhr aufgeführt.
 
Nebst den Darstellenden, der schönen Schulamit und ihrem Geliebten, trat
die Figur eines Dichters auf, der die Zeitlosigkeit dieser Texte und der
Liebe beschreibt und die alten Texte mit der Moderne verbindet.
 
Ein Chor (Thuner Kantorei) sang dazwischen Chorlieder der Liebe von
Johannes Brahms. Begleitet wurde er dabei vom Klavier.
Die Texte werden lebendig, werden belebte Weltliteratur und erhalten Nahrung
auch durch die Musik von Johannes Brahms.
Die Gesänge werden konkret durch die gespielten Texte.
Licht und Raum tragen das Ihre bei, damit ein allgemeines Thema, das der
Liebe Menschen von heute betrifft.
 
Leticia Kahraman (Schulamit) ist Preisträgerin des Thuner Kulturpreises.
Christian Kofmel ist Bassbariton und arbeitet im Opernfach.
Die Thuner Kantorei (www.thuner-kantorei.ch) wird geleitet von Simon Jenny
(www.simonjenny.ch).


zu den Veranstaltungen