Hiob im Kreuzfeuer der Religionen

Szene aus «Hiob im Kreuzfeuer der Religionen» von W.J. Hollenweger (Bericht)

Herzlich willkommen auf der Homepage über biblische Spiele und theologisches Theater! Aus der Erfahrung heraus, dass das Spielen biblischer Texte in all ihrer Tiefenschärfe, in exegetischer, theologischer Vielschichtigkeit und Farbigkeit mit Theater, Musik und Tanz sehr viel zu bewirken vermag, haben wir diese Seite geschaffen. Und möchten Sie herzlich dazu begrüssen. Hineingeworfen worden bin ich in diese Erfahrung durch Walter Hollenweger, der damals als Professor an der Theologischen Fakultät Bern uns Studierenden diese Art der Exegese, des Spielens, Singens und Tanzens eines biblischen Textes zugemutet hat und mir dadurch eine wichtige Dimension eines Zuganges zu diesen Texten eröffnet hat. Diese Website entwickelt sich und will eine Plattform sein, auf der Austausch, Information und Hilfen zu diesem Thema abgerufen werden können.
Wir freuen uns über euren Besuch und eure Rückmeldungen.
Simon Jenny und Team.

Biblische Spiele zu: Reformationssonntag

Ecce Homo. Jörg Ratgeb

Das Leiden Jesu Christi im Leben des Malers, Märtyrers und Bauernkanzlers

Jörg Ratgeb war ein Maler im 16. Jahrhundert und malte in seinen berühmten Passionsbildern die Gesichter seiner Zeitgenossen. Diese Kritik wurde verstanden und brachte ihm viel Verfolgung ein. Er half den verfolgten Bauern und wurde am Ende seines Lebens hingerichtet.
In diesem Oratorium für Chor, Solisten und nur ganz wenig instrumentale Andeutungen wird diese Geschichte erzählt von den damaligen Zeitgenossen und kommentiert von den Nachfahren. Am Ende kommt Ratgeb selber ...

Der Handelsreisende Gottes

Ein Stück in vier Akten für Laienspieler, Sänger, Tänzer, Instrumentalisten und Gemeinde. Die verschiedenen Akte können auch einzeln oder in Serie (an zwei bis drei Abenden) aufgeführt werden.
Der Handelsreisende Gottes ist ein Manager, der sich auf das Marketing von Religion spezialisiert und von einem Handelsreisenden der Religion zu einem vom Evangelium gepackten Menschen verwandelt wird. Massgebend dafür war die Begegnung mit einer Frau, für die das Evangelium Lebensinhalt war.