Hiob im Kreuzfeuer der Religionen

Szene aus «Hiob im Kreuzfeuer der Religionen» von W.J. Hollenweger (Bericht)

Herzlich willkommen auf der Homepage über biblische Spiele und theologisches Theater! Aus der Erfahrung heraus, dass das Spielen biblischer Texte in all ihrer Tiefenschärfe, in exegetischer, theologischer Vielschichtigkeit und Farbigkeit mit Theater, Musik und Tanz sehr viel zu bewirken vermag, haben wir diese Seite geschaffen. Und möchten Sie herzlich dazu begrüssen. Hineingeworfen worden bin ich in diese Erfahrung durch Walter Hollenweger, der damals als Professor an der Theologischen Fakultät Bern uns Studierenden diese Art der Exegese, des Spielens, Singens und Tanzens eines biblischen Textes zugemutet hat und mir dadurch eine wichtige Dimension eines Zuganges zu diesen Texten eröffnet hat. Diese Website entwickelt sich und will eine Plattform sein, auf der Austausch, Information und Hilfen zu diesem Thema abgerufen werden können.
Wir freuen uns über euren Besuch und eure Rückmeldungen.
Simon Jenny und Team.

Biblische Spiele

Der Freund der Frauen: Jesus

Eine Skizze in vier Bildern

Alle mir bekannten Religionen (Judentum, Christentum, Buddhismus, Islam) unterdrücken die Frauen. Warum das so ist, weiss ich nicht. Vielleicht deswegen, weil die Frauen stärker sind als die Männer. - Es gibt aber eine wichtige Ausnahme. Diese Ausnahme ist Jesus von Nazareth (nicht das Christentum). Er hat einen Umgang mit Frauen gepflegt, wie er sonst in der Religionsgeschichte nicht bekannt ist.

Veni Creator Spiritus

Eine Pfingstliturgie

Diese Liturgie wurde für Eurovision geschrieben. Sie wurde auch gesendet und erzählt die verschiedenen Facetten von Pfingsten. Für Sprecher, Tänzer, Chor und Musiker.
Im selben Heft: «Ostertanz der Frauen» (eine Osterliturgie)